Darf ich Sie mitnehmen?

Eine der wirkungsvollsten Arzneien, um auf andere Gedanken zu kommen, ist die Kunst. Aber Achtung, Kunst ist eine Medizin mit Nebenwirkungen. Bekannt sind uns: Neue Ideen, Visionen, Denkanstöße, Fragen, Entspannung und Emotionen aller Art. Ganz nebenbei ist Kunst auch ein vielseitiges Gestaltungselement, das für Abwechslung sorgt.

Jedes Mal, wenn wir neue Werke in unseren Räumen installieren, weht ein frischer Wind durch unsere Praxis. Und durch unsere Köpfe.

Planen Sie bei Ihrem nächsten Stopover in Baden-Baden einfach eine Sightseeingtour durch unsere aktuelle Ausstellung.

Sonja Bell: Es war einmal

November 2016 – September 2017


Sonja Bell

“Ich werde berührt von den Dingen, die ich sehen darf”

Sonja Bell, geboren 1976, ist eine Ästhetin. Sie hat diese spezielle Art Dinge zu betrachten von Kindesbeinen an und so war es nicht Berufswahl, sondern logische Konsequenz, sich zur Fotografin ausbilden zu lassen.

Die Tochter von André Bell (Bildender Künstler und charmantes „enfant terrible“ mit französischen Wurzeln ) gründete 2003 Ihr Studio für Werbe- und Industrie, sowie Portraitfotografie in Baden-Baden / Deutschland (www.sonjabell.de)

2012 realisierte sie mit “Natur im Zwielicht“ Ihre erste offizielle künstlerische Arbeit und stellte diese 2013 erfolgreich in Italien aus.

Es folgte das Projekt „SchönwarsLotte“ – eine dokumentarische Entdeckungsreise in eine sich selbst überlassene ehemalige Papierfabrik. Ausgestellt wurden die Fotografien 2014 in Bühl/Baden

„Es war einmal“ erarbeitet Sonja Bell seit Anfang 2015.

Das Suchen und Inszenieren einer parallel existierenden Vergangenheit , dabei das für sie bildsprachlich typische Arbeiten mit Tageslicht und betrachtungsweisender Ausleuchtung, sind Leidenschaft der Fotografin.

In den Räumen der Privatpraxis Dr. Beschnidt sind bis Ende 2017 Werke zu sehen, die bis August 2016 entstanden sind.


Werke von Sonja Bell in der Praxis